Brandwache Bonn

Die von uns angebotene Brandwache in Bonn wird häufig auch Brandsicherheitswache oder Brandposten genannt. Unterschiede in der Tätigkeit gibt es hier allerdings nicht. Bei einer Brandwache handelt es sich in der regele um einen speziell ausgebildeten Sicherheitsmitarbeiter, der mindestens eine Brandschutzschulung von 8 Unterrichtseinheiten absolviert hat. Erfahrenere Mitarbeiter sind Feuerwehr-Leute, Truppenführer oder gar Brandmeister.

Wofür benötigt man eine Brandwache?

Brandwache werden in erster Linie zur Vermeidung von Bränden eingesetzt. Ein Brand kann viele Ursachen haben:

  • Schweißarbeiten auf einer Baustelle
  • Arbeiten mit Heißgeräten
  • Rauchen
  • Verwendung nicht EX-Geschützter Geräte
  • Verwendung unserer Werkzeuge
  • Menschliche Fehler
  • Brandstiftung durch Vandalismus

Oft werden Brandwachen auch aus versicherungstechnischen Gründen erfordert. Wenn beispielsweise eine Brandmeldeanlage BMA deaktiviert, gewartet oder neu installiert werden muss, ist eine Brandwache zur Signalisierung notwendig. Wenn sich ein Brand nicht verhindern lässt, muss die Brandsicherheitswache eine Löschversuch starten. Dabei darf der Mitarbeiter sich allerdings selbst nie in Gefahr bringen. Ist ein Löschversuch erfolgreich, hat sich der Einsatz der Brandwache in jedem Fall gelohnt. Wenn ein Löschversuch allerdings nicht erfolgreich war und der Brand sich ausbreitet, muss die Brandwache umgehend Evakuieren und Alarmieren. Dabei gehört auch die Alarmierung der Feuerwehr bzw. Werksfeuerwehr.

Ausbildung von Brandposten

Wichtig ist wie in jedem Beruf die Erfahrung. Daher ist es essenziell, dass die eingesetzten Mitarbeiter bereits Erfahrung in der Ausübung der Brandwachen haben. Dies muss im Vorfeld durch Brandschutz Schulungen, wie beispielsweise der Brandschutz-Helfer Lehrgang erlernt werden. Neben dem Brandschutzhelfer ist eine Erste-Hilfe Ausbildung in diesem Zusammenhang ratsam.